Auf rund 50 Romanen plus mehreren Drehbüchern, Hörspielen und Comics steht der Name des deutschen Schriftstellers Kai Meyer. Seit 1994 ein klingender Name, als er seinen Durchbruch mit seinem ersten fiktionalen Roman „Die Geisterseher“, gefolgt vom Bestseller „Die Alchimistin“. Die „Merle“-Trilogie, beginnend mit „Die fließende Königin“, wurde sein erster internationaler Erfolg. Die weltweite Auflage seiner Romane beträgt mehrere Millionen Exemplare. Übersetzungen erscheinen in über dreißig Sprachen; es gibt Ausgaben in den USA, England, Japan, Italien, Frankreich, Spanien und Russland. Sein neuestes Werk „Serafin – das kalte Feuer“ ist die Fortsetzung der „Merle“-Trilogie.